Mit drei Laufsiegen führt der Yachtclub Spiez die Regatten um den Aufstieg in die zweite Nationalliga an. Punktgleich aber mit nur einem Laufsieg folgt das Segelteam des Club Nautique de Pully vor den Verfolgern aus Basel und Romanshorn. Nach anfänglich leichten und drehenden Winden etablierte sich ab 16 Uhr ein schöner Oberwind, der bis auf vier Windstärken auffrischte. Dieser erlaubte den Teams zuletzt schnelle Gleitfahrten, die für Begeisterung sorgten und Regen und kühle Temperaturen vergessen liessen.

YC Spiez auf Aufstiegskurs
Foto: (c) Peter Kupferschmied

Am Besten mit den unterschiedlichen Bedingungen auf ihrem Heimatrevier kam das Team aus Spiez zurecht. Drei Laufsiege und leider eine aufgegebene Regatta stehen zum Schluss des ersten Wettkampftages auf dem Konto des YCSp mit Björn Rizzi, Niklaus Berger, Martin Kämpf und Beat Aebischer. Weil die Spiezer beim Zieleinlauf ihres ersten Rennens einen Konkurrenten behinderten, deswegen eine Strafe von den Schiedsrichtern kassierten, und aufgaben, bleiben die Konkurrenten auf Tuchfühlung. Auf Platz zwei folgt das Team aus Pully. Ann-Sophie Thilo, Louise Thilo, Valentin Bovey und Steuermann Kilian Wagen sind mit dem klaren Ziel angereist, in diesem Jahr den Sprung in die zweite Segel-Nationalliga zu schaffen.

Die Teams aus Basel und Romanshorn gingen unbeschwert iins Rennen, hatten Spass, konnten je ein Rennen gewinnen und waren auch sonst immer auf den vorderen Plätzen mit dabei.

Der YC Romanshorn mit Spass nach vorne!
Foto: (c) Peter Kupferschmied

Damit gibt es am morgigen Sonntag einen spannenden Wettkampf um den Sieg in der Promotion Round und die drei Aufstiegsplätze in die Swiss Sailing Challenge League.

Die detaillierte Rangliste findet sich hier!

Share →